Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Binz Exquisit Advent und Weihnachten

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt
...Weihnachten...Silvester im Ostseebad Binz

Schönes hält die Weihnachtszeit für jeden von uns jetzt bereit, gutes Essen und Getränke, 
gute Freunde und Geschenke.

Mit Beginn der Adventszeit bereitet sich das Ostseebad Binz auf die vorweihnachtliche Festtage vor.
Lassen Sie sich von der 
einmaligen Atmosphäre der weihnachtlichen Binzer Bäderarchitektur verzaubern.

Genießen Sie die Feiertage ganz entspannt und damit die Zeit noch gemütlicher wird, haben wir Ihnen auf dieser Seite unser kleines Adventsbüchlein zusammengestellt.
Bis Heiligabend möchten wir Sie so durch die besinnlichste Jahreszeit ein wenig begleiten.


Ihr Binz Exquisit Team
Sylke Zeibig * Manuela Bärmann * Roswita Eiselt

wünscht Ihnen viel Spaß beim Stöbern, nachmachen, verschenken und genießen

Advent, Advent..

***************************************************************************************************************

 1. Dezember
Wünsch Dir was

"Binde Deine Wünsche an einen Stern"
(Leonardo da Vinci)

Schon als Kind war es das Größte endlich wieder einen Wunschzettel für Weihnachten zu schreiben. Sicherlich haben sich Prioritäten seitdem verändert, aber was spricht dagegen sich auch dieses Jahr persönliche Wünsche zu notieren - ganz gleich, ob man die Liste weitergibt, denn es bleiben ein jeder Gedanken, Träume und Pläne die wir nicht vergessen sollten.

***************************************************************************************************************

2. Dezember
Süße Adventsmomente

 Zauberhafte Weihnachts-Zimtsternchen

Zutaten:
500 g gemahlene Mandeln
300 g Puderzucker
2 TL Zimt
2 Eiweiß
2 EL Mandellikör wer mag

Für die Verzierung:
1 Eiweiß; 100 g Puderzucker
____________________

Mandeln, Puderzucker und Zimt mischen. 2 Eiweiß und Mandellikör zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes verrühren. 
Dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Teig portionsweise auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ausstecher zwischendurch immer wieder in Puderzucker tauchen. 

1 Eiweiß sehr steif schlagen. Puderzucker nach und nach zugeben, dabei weiterschlagen. 
Sterne damit bepinseln. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 150 Grad 
ca. 10 - 15 Minuten backen.

* Hmm, gut riecht es - viel Spaß beim Vernaschen *

***************************************************************************************************************

3. Dezember
Do it yourself
Kreative Auszeit für Groß und Klein

"Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen"
(Wilhelm Busch)

Unser heutiger Tipp ist nicht nur ein schöner, kleiner Zeitvertreib, sondern auch ein praktischer Helfer für das bevorstehende, große Geschenkeeinpacken.

Sie brauchen:
Packpapier * Stemplkissen * Küchenschwämme * 
eine Schere und einen schwarzen Filzstift

Zunächst zeichnen Sie den Umriss von einem beliebigen Weihnachtsmotiv mit dem schwarzen Filzer auf einen Küchenschwamm. Schneiden Sie diesen entlang der Linie aus.
Schon habeb Sie einen wunderbaren, selbstgemachten Stempel, mit dem Sie Ihr Packpapier in ein einzigartiges Geschenkpapier verwandeln können.
Die Stempel können natürlich auch anderweitig noch Ihren Nutzen finden
z.B. für Postkarten, Geschenkanhänger oder für ein kreatives Bild.

**************************************************************************************************************

4. Dezember
Das wird ein gemütlicher Abend

"Und so leuchtet die Welt langsam der Weihnacht entgegen"
(Matthias Claudius)

Ach ja, alle Jahre wieder...
schauen wir uns doch alle liebend gerne sowohl alte als auch neue Weihnachtsfilme
hoch und runter an. :-))

Damit Sie dieses Jahr auch keinen verpassen, empfehlen wir diese kleine Filmliste 
dringend zu ergänzen und abzuhaken:

° Der kleine Lord
(einer unserer Lieblingsfilme)

° Kevin - Allein zu Haus

° Das Wunder von Manhatten

° Tatsächlich....Liebe

° Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
(ein Muß)

° Der Polarstern
(Tipp vom jüngsten Schlossherren)

° __________________

° __________________

**************************************************************************************************************

5. Dezember
Persönliche Glücksliste für den Advent

"Erst wenn Weihnachten im Herzen ist, liegt Weihnachten auch in der Luft"
(William Turner Ellis)

Kennen Sie das auch? Da freut man sich auf die Adventszeit und schwuppsdiwupps  - ist der Dezember auch schon wieder vorbei. Machen Sie es dieses Jahr doch einmal anders als bisher.

Nehmen Sie sich ganz bewusst schöne Dinge vor, die Sie unterehmen, erleben oder 
sogar backen oder basteln möchten, und schreiben Sie diese in eine Glücksliste:

* Weihnachtskarten schreiben und mit der Post verschicken

* Mindestens 3-4 verschiedene Plätzchensorten backen

* Mit Ihren Lieblingsmenschen über den Weihnachtsmarkt schlendern

* Glühwein selber machen
(Hilfe gibt es bei Mama und Oma)

*___________________

*___________________

**************************************************************************************************************

6. Dezember
Funkelnde Ideen

"Diejenigen, die nicht an die Magie glauben, werden Sie niemals finden"
(Roald Dahl)

Das glitzernde Sternenglas

Dieser wunderbare Deko-Tipp ist nicht nur einfach einfach, sondern auch wunderschön.
Alles, was Sie hierfür benötigen, ist ein schönes, großes Einmach- oder Vorratsglas - vorzugsweise mit Bügel- oder Schraubverschluss, und einer batteriebetriebenen LED-Lichterkette. Diese in das Glas geben, anschalten und fertig ist die funkelnde Weihnachtsdeko
:-))

Das glitzernde Sternenglas - oder gleich mehrere - sieht wundervoll auf einem Fensterbrett, dem Esstisch, einer Kommode....aus. Selbstverständlich kann man das Sternenglas auch individuell in Innenleben verschönern - ich nehme gerne kleine Weihnachtskugeln und ein bisschen Tannengrün . Am Fenster wird das Licht schön reflektiert und ist auch von außen gut sichtbar.

Denn was gibt es in der Weihnachtszeit Schöneres als die vielen, wunderschönen Lichter, 
die die Ihre Familien und Gäste zum Strahlen bringen.

Das Schloss-Team und Familie Zeibig wünschen einen 
wunderbaren Nikolaustag!

**************************************************************************************************************

7. Dezember
"Ein guter Tag fängt morgens an"

(Deutsches Sprichwort)

Wie fängt Ihr Start in den neuen Tag an? Haben Sie ein morgendliches Ritual?

Wenn nicht, wird es Zeit sich einmal darüber Gedanken zu machen.
Wie sich ein typgerechter und passender Tagesstart finden könnte - 
ein paar Anregungen erfahren Sie hier:

Eine klare Routine am Morgen kann Sie für die Herausforderungen des Alltages stärken, 
Sie richtig aufwecken oder Ihnen Zeit für etwas schenken, für Dinge, für die man am Abend zu müde ist. Ob Sie Ihren Wecker früher stellen und mal eine halbe Stunde ausgiebig zu duschen, Yogaübungen machen oder in Ruhe morgens eine Tasse Tee bei Kerzenschein trinken - das ist ganz Ihnen überlassen, was immer Sie sich vorstellen könnten.

Suchen Sie sich ein Ritual, welches zu Ihnen und Ihrem individuellen Start in den Tag passt.

**************************************************************************************************************

8. Dezember
Die Geschichte vom kleinen Baumwollpfaden

- eine poetische Auszeit - 

Es war einmal ein kleiner Baumwollpfaden, der hatte Angst, dass es nicht ausreicht, so, wie er war: "Für ein Schiffstau bin ich viel zu schwach", sagte er sich. "Und für einen Pullover viel zu kurz". "An andere anzuknüpfen, dazu habe er viel zu viele Hemmungen. Für eine Stickerei eigne ich mich auch nicht, dazu bin ich zu blass und farblos. Ja, wenn aus Lurex wäre, dann könnte ich eine Stola verzieren oder ein Kleid! Aber so? - Es reicht ncht! Was kann ich schon? Niemand braucht mich. Niemand mag mich - und ich mich selbst am wenigsten" 

So sprach der kleine Baumwollpfaden, legte traurige Musik auf und fühlte sich ganz niedergeschlagen in seinem Selbstmitleid. Da klopfte ein Klümpchen Wachs an seiner Türe und sagte: "Lass dich doch nicht so hängen, du Baumwollpfaden. Ich habe da so eine Idee. Wir beide tun uns zusammen. Für eine große Weihnachtskerze bist Du zwar als Docht zu kurz und ich habe dafür nicht genug Wachs, aber für ein Teelicht reicht es allemal. Es ist doch viel besser, eine kleines Licht anzuzünden, als immer nur über die Dunkelheit zu jammern!"

Ein kleines Lächeln huschte über das Gesicht des kleinen Baumwollpfadens und er wurde plötzlich ganz glücklich. Er tat sich also mit dem Klümpchen Wachs zusammen und sagte:
"Nun hat mein Dasein doch einen Sinn."

Und wer weiß, vielleicht gibt es in der Welt noch mehrere Baumwollpfäden und kleine Wachsklümpchen, die sich zusammentun könnten, um der Welt zu leuchten.


Das Team von Rügenplus Binz Exquisit
wünscht allen einen schönen 2. Advent

***********************************************************************************************************

9. Dezember

"Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, 
bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben"

(Weisheit aus Amerika)

...bei Kerzenschein entspannen...

Gerade zur Weihnachtszeit werden wir den ganzen Tag über von Reizen nur so überflutet.
Überall bunter Lichter, Musik, Gerüchen, Werbung pur und Menschenmassen....

Nach einem solchen Tag können Sie sich zuhause Ihre eigene Wohlfühl-Oase schaffen. Versuchen Sie mal künstliches Licht zu vermeiden und für ein paar Minütchen Lampen und Bildschirme auszuschalten. Verteilen Sie Kerzen im Raum und genießen Sie das sanfte und vorallem ruhige Licht. Lehnen Sie sich einfach zurück und lassen Sie Körper und Geist ein Weilchen ausruhen.

***********************************************************************************************************

10. Dezember
Weihnachten ist keine Jahreszeit.
Es ist ein Gefühl.


(Edna Ferber)

...kleines Geschenk aus der Küche...

Weihnachtsgewürzmischung

Diese herrlich duftende Gewürzmischung lässt sich wunderbar in kleine, dekorierte Gläschen verpacken und verschenken. Mann kann aber einfach auch selber für Gebäck, Marmeladen, Tees....verwenden. Hierfür müssen Sie einfach die nachfolgenden Gewürze zusammenfügen und in einem Mörser zerstoßen, bis sich der weihnachtliche Duft in Ihrer Küche enthüllt.
Probieren Sie sich bei der Menge einfach aus. Was Sie am liebsten mögen, kann auch ein Prischen mehr sein - schließlich ist bald Weihnachten!

* Sternanis
* Nelken
* Mark einer Vanilleschote
* Zimtstangen
* und/oder Zimtblüten
* abgeriebene Organgenschalen
* Kardamon
* Piment

**************************************************************************************************************

11. Dezember
Tue Gutes im Advent

"Du verlierst nichts, wenn Du mit Deiner Kerze die eines anderen anzündest"
(Weisheit aus Dänemark)

Die Weihnachtszeit ist auch eine gute Zeit und Möglichkeit, um etwas Gutes zu tun.
Sich selbst, Familie und Freunde, aber auch anderen Menschen, die sich etwas Unterstützung, Freude, Wärme und Dankbarkeit wünschen. Wie wäre es also, wenn Sie die folgenden drei Dinge noch schnell vor Weihnachten ausprobieren?

* Backen Sie Plätzchen und verschenken Sie sie zum Dank
- einem Nachbarn, einer Kolleging oder einem Kollegen, vielleicht dem Postboten - 

* Kaufen Sie jemandem ein wärmendes Getränk oder etwas zu Essen, der es sich selbst nicht leisten kann.

* Spenden Sie Kleidung - Winterkleidung - die Sie selbst schon lange nicht mehr tragen, an eine Organisation, die sich um Bedürftige kümmert.

**************************************************************************************************************

12. Dezember
Heute gibt es Weihnachten in der Tasse

"Ein ganz klein wenig Süßes kann viel Bitteres verschwinden machen"
(Francesco Petrarca)

Schneeweißer-Spekulatius-Schoko-Traum

Zutaten für Zwei

80 g weiße Schokolade
300 ml Milch - Mandelmilch passt auch gut
Spekulatiusgewürz
Spekulatiuskekse oder Minimarschmallows oder oder...
je nach Belieben Schlagsahne
.....Hmmmmm....

Zunächst die weiße Schoki in kleine Stücke schneiden, Milch in einem Topf erhitzen und die Schokolade langsam unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Spekulatiusgewürz nach und nach beigeben - abschmecken, wieviel man mag - und alles gut verrühren. In zwei Ihrer Lieblingstassen füllen, nach Belieben einen Klecks Sahne draufgeben und mit ein paar Keksen - oder was immer Ihnen einfällt - dekorieren.

Und nun....lassen Sie es sich schmecken!

**************************************************************************************************************

13. Dezember
- Weihnachten weltweit - 


"Schenken heißt, jemand anderem etwas geben, 
das man am liebsten selbst behalten möchte"

(Selma Lagerlöf)

Bei unseren Nachbarn, den Schweden, feiert man zum Beispiel am 13. Dezember das Luciafest. Ursprunglich wurde es zur Wintersonnenwende gefeiert. An diesem stimmungsvollen Lichterfest verkleidet sich traditionell die älteste Tochter als Heilige Lucia, mit einem weißen Kleid, einem roten Band um die Taille und einem Lichterkranz als Kopfschmuck.
Charakteristisch ist auch die feierliche und durch viele Kerzen beleuchtete Prozession der kleinen Lichterköniginnen, das Singen von Lucialiedern und der Genuss von typischem Safran-Hefegebäck - dem Lussekatter.

***********************************************************************************************************14. Dezember

"Nichts kann das Licht dimmen, das aus Dir selbst scheint"
(Maya Angelou)

In der weihnachtlichen Alltagshektik konzentrieren wir uns viel zu sehr darauf, was wir noch alles erledigen müssen, was wir eventuell vergessen haben, und was alles in diesem Jahr schiefgegangen ist. Es ist nun an der Zeit, dass wir uns mehr Selbstliebe gönnen!

Wenn wir mit uns genauso umgehen wie mit einem anderen lieben Menschen, werden wir die Adventszeit nicht nur gleich viel positiver und entspannter wahrnehmen, sondern auch so in Erinnerung behalten. 

Wagen Sie heute den ersten Schritt und denken Sie einmal darüber nach, was Sie in den letzten beiden Wochen schon alles geleistet haben. Was waren Ihren kleinen und großen Erfolge?
Denn davon gab es bestimmt schon ein paar! Nehmen Sie sich jeden Tag bewußt Zeit für Sie selbst, genießen Sie eine kleine Pause mit einer Tasse Tee oder heißen Schokolade. Kuscheln Sie sich mit einer Wolldecke und Ihrem Lieblingsbuch ein und seien Sie nicht immer so streng mit sich selbst.

Werden Sie zu Ihrem Lieblingsmenschen!

***********************************************************************************************************
Sonntag - 15. Dezember
"Das Leben besteht in der Bewegung"

(Aristoteles)

...lass uns mit den Scnheeflocken tanzen...

Auch wenn man im Winter oft gar keine Lust hat, rauszugehen und sich zu bewegen:

Trotzen Sie der Kälte und Nässe und verbringen Sie Zeit an der frischen Luft!

Wenn Sie kein Wintersportler sind und Ihnen die Schlittschuhe zu rutschig sind, bringen Sie Ihren Körper und Geist mit einem zügigen Spaziergang in Schwung. Schon bei  einer kleinen Runde an der wohltuenden Winterluft werden Glückshormone ausgeschüttet. Vielleicht lässt sich auch die Sonne blicken und man kann ein wenig Sonne tanken. Eins ist sicher, Sie kommen gut gelaunt und mit roten Bäckchen wieder zurück nach Hause. Das stärkt Ihr Abwehrkräfte.
Also nichts wie raus und genießen Sie die Winterluft!

Wir wünschen Ihnen einen schönen 3. Advent.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

16. Dezember
"Noch 8 Tage bis Weihnachten - Kleine Entspannungspause gefällig"

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.
(Mahatma Gandhi)

Ein Geschenk für Sie selbst oder Ihren Lieben

Winterliches Badesalz

* 1 Zimtstange
* 1 Vanilleschote
* 1 TL Mandelöl
* 1 Tasse Totes-Meer-Salz

Die Zimtstange kurz grob hacken und gemeinsam mit der Vanilleschote in einem Stabmixer zu einem duftenden Pulver verarbeiten. Das Mandelöl dazugeben, dann das Salz unterrühren, und schon ist Ihr weihnachtliche Badezusatz fertig. Beim nächsten Bad ein bis zwei Esslöffel ins warme Wasser geben und die duftende Wärme genießen.

 Ja, so einfach ist es manchmal.
Einatmen - Ausatmen - Lächeln

***********************************************************************************************************17. Dezember
"Weiße Weihnacht"

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Liedertext:

Schneeflöckchen, Weißröckchen,
wann kommst Du geschneit?
Du wohnst in den Wolken,
Dein Weg ist so weit.

Komm, setz Dich ans Fenster,
Du lieblicher Stern.
Malst Blumen und Blätter,
wir haben Dich gern.

Schneeflöckchen, Du deckst uns
die Blümchen zu,
dann schlafen sie sicher,
in himmlischer Ruh.

Schneeflöckchen, Weißröckchen,
komm zu uns ins Tal.
Dann bau´n wir den Schneemann,
und werfen den Ball.

***********************************************************************************************************
18. Dezember
"Jarhes Rückblicke"

"Das neue Jahr sieht mich fröhlich an, und ich lasse das alte mit seinem Sonnenschein
und Wolken ruhig hinter mir!"

(Johann Wolfgang von Goethe)

Nun fast liegt ein ganzes Jahr hinter Ihnen, mit Höhen und Tiefen, interessanten Begegnungen und neuen Orten. Nutzen Sie die Weihnachtszeit, um wohlwollend auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Blättern Sie in Ihrem Kalender und schauen Sie Ihre Fotos durch. 

Vielleicht haben Sie ja sogar Lust, ein Jahrbuch zu erstellen und 
das Jahr in Worten und Bildern festzuhalten.

***********************************************************************************************************
19. Dezember
"TRADITIONEN"

Es sind die Begegnungen mit Menschen,
die das Leben lebenswert 
(Guy de Maupassant)


Christbaumloben

Bei diesem Brauch aus ländlichen Regionen Süddeutschlands bekommt man für das ausgiebige Lob des Weihnachtsbaumes der Nachbarn einen Schnaps spendiert.
Alternativ können Sie natürlich auch schon vor Heiligabend einfach auf einen kleinen Plausch bei den Nachbarn vorbeischauen - und dabei gerne trotzdem den Weihnachtsbaum bestaunen.
Kaffee und Plätzchen stehen mit Sicherheit auch schon bereit.

***********************************************************************************************************
20. Dezember
"Das Weihnachtsgedicht"

"Poesie bewegt Himmel und Erde"
(Weisheit aus Japan)

Lassen Sie sich von diesem Gedicht in einer ruhigen Minute verzaubern
und in Weihnachtsstimmung bringen!

Es treibt der Wind im Winterwalde 
von Rainer Maria Rilke


Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenheide wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.

Sie lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

***********************************************************************************************************

21. Dezember
"Geschenkideen in letzter Minute"

Die schönen Erinnerungen sind stets Erlebnisse, für die man sich Zeit genommen hat.
(Charles Kuralt)

Es gibt eine Sache, die jedem fehlt, aber die sich jeder wünscht.
Zeit. Zeit mit der Familie, Zeit mit Freunden, Zeit für Schönes, für Gespräche und Lachen.
Wnn Ihnen also noch immer ein Geschenk für jemanden fehlt, schenken Sie ihm ZEIT.
Laden Sie ihn ein - etwas Besonderes zusammen kochen oder ein Wochenende gemeinsam wegzufahren. Schlagen Sie am besten gleich auch schon einen Monat vor, in dem Sie den Zeitgutschein zusammen einlösen könnten.

Und wenn Sie den Gutschein auch noch schön verpacken oder etwas beilegen möchten,
Aus einigen Haushaltsmaterialien lassen sich ganz leichte wunderschöne kleine Geschenke basteln. Sterne zum Aufhängen aus Butterbrotpapier, mit Goldlack besprühte Steine 
als funkelnde Deko oder bestempelte Blankokarten, die in einem Bilderrahmen 
voll zur Geltung kommen.

Noch haben Sie 3 Tage Zeit.

***********************************************************************************************************
22. Dezember
"Achtsamskeitpause"

"Aus der Stille werden wahrhaft großen Dinge geboren"
(Thomas Carlyle)

Dieses Ritual können Sie morgens nach dem Aufstehen durchführen, und Abends 
vor dem Schlafengehen oder einfach mal zwischendurch. Immer dann, wenn Sie sich ein 
wenig Ruhe wünschen.

Setzen Sie sich ungestört und mit geradem Rücken auf einen Stuhl. 
Kreisen Sie ganz intuitiv und vorsichtig mit den Schultern oder Ihrem Kopf, um Spannungen sanft zu lösen. Wenn es sich gut anfühlt, bleiben Sie still und mit geschlossenen Augen sitzen.
Die Hände auf den Oberschänkeln belassen.
Atmen Sie mehrfach tief ein und aus. Konzentrieren Sie sich ganz auf Ihren Atem und lassen Sie die Gedanken kommen und gehen, aber geben Sie Ihnen nicht weiter nach!
Machen Sie noch ein paar Atemzüge so weiter und kommen dann wieder zurück, indem Sie Ihre Handgelenke kreisen und die Augen dabei öffnen.

Durch diese Übung können Sie immer wieder ins Hier und Jetzt zurückkommen. 

**********************************************************************************************************
23. Dezember
"Zeit für Dich"

"Ich verstehe nicht, wie man an einem Baum vorübergehen kann, ohne glücklich zu sein"
(Fiodor M. Dostojewski)

Wundervolles Waldbaden
Ein Spaziergang durch den Wald hat ganz erwiesenermaßen einen beruhigenden Effekt auf Körper, Geist und Seele. Nutzen Sie einen solchen Spaziergang, um wieder zu sich zu finden und lassen Sie den Weihnachtsrummel hinter Ihnen.
Atmen Sie tief durch, achten Sie auf die Geräusche des Waldes, lassen Sie sich einfach treiben.
Und was gibt es Schöneres, als sich nach einem solchen Winterspaziergang mit einem warmen Getränk auf die gemütliche Couch zu setzen und es sich gut gehen zu lassen?

**************************************************************************************************************

24. Dezember
"Ein wenig Nostalgie"

"Werde wieder wie ein staunendes Kind, das die Welt entdeckt. Jeden Augenblick neu."
(Tibetische Weisheit)

Erinnern Sie sich noch an dieses Gefühl, wie Sie als Kind am 24. Dezember voller Freude aufgewacht sind und neugierig durch Ihr weihnachtlich dekoriertes Zuhause geschlichen sind?
Sicher haben Sie noch bestimmte Momente und Szenen vor Augen, wenn Sie an Ihre Kindheit zurückdenken. An bestimmte Weihnachtsfilme, Lieblingsbücher, Weihnachtslieder, die Plätzchen von Oma oder einem besonderen Geschenk, das Sie bis heute vielleicht noch mit Freude erfüllt.

Erzählen Sie Ihren Lieben von diesen Erinnerungen und genießen Sie heute und die nächsten Tage ganz bewusst die Freude, die Weihnachten mit sich bringt....

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest *

Sylke Zeibig * Manuela Bärmann * Roswita Eiselt
Rügenplus - Binz Exquisit